Das aktuelle Datum in Deutschland:123
10.01.2015 Schalten stromgeregelter LED-Netzteile

richtiges schalten stromgeregelter LED-Netzteile

Aufgrund verstärkter Nachfragen hier ein wichtiger Hinweis zu stromgeregelten LED-Netzteilen:

Wenn Sie Ihre LEDs ein- und ausschalten möchten, dann schalten Sie bitte die Spannung am LED-Netzteil frei ( = primärseitiges schalten) und nicht sekundär an der LED. Am besten mit allpoligem Schalter.
Wenn Sie stattdessen einen Schalter zwischen LED-Netzteil und LED einfügen dann kann dies zur Zerstörung Ihrer LEDs führen.

Warum muss man bei stromgerelgelten LEDs auf das richtige schalten achten?

Das liegt an der Regelung des LED-Netzteils. Ein stromgeregeltes LED-Netzteil arbeitet mit konstantem Strom. Vereinfacht gesagt passt das LED-Netzteil so lange die Ausgangsspannung an bis sich der Nennstrom am Ausgang einstellt. Dabei gilt: Je höher die geforderte Leistung desto höher die notwendige Spannung um den Strom zu erreichen (P=U x I -> I = P/U).
So lange vom stromgeregelten LED-Netzteil keine Last entnommen wird fährt das LED-Netzteil auf die maximale Spannung hoch. Und genau dadurch entsteht ein Risiko wenn nicht das Netzteil sondern nur die LEDs geschaltet werden. Mit einer Zeichnung lässt sich das ganze recht einfach erklären.

Richtiges schalten stromgeregelter LED-Netzteile, in Grafik erklärt

Oben sehen Sie ein stark vereinfachtes Diagramm.
Blau ist die Spannung. Rot ist der Strom.


Wir betrachten nun beide Fälle.
1) Links wird das Netzteil primärseitig geschaltet.
2) Rechts ist zwischen LED-Netzteil und LED ein Schalter eingefügt.

1) Im linken Diagramm wird das Netzteil per Netzschalter eingeschaltet.
Das stromgeregelte Netzteil fährt hoch und passt sofort Spannung und Strom an die Last an.

2) Im rechten Diagramm läuft das Netzteil bereits.
Zwischen Netzteil und LED befindet sich ein Schalter.
Der Schalter ist vor Diagramm-Beginn ausgeschaltet.
Das Diagramm beginnt mit dem einschalten des Schalters zwischen Netzteil und LED.
Nun wird die LEDs eingeschaltet.
Das Netzteil stand wegen der fehlenden Last auf maximaler Ausgangsspannung.
Erst durch zuschalten der Last sucht sich das Netzteil den Konstantstrompunkt und regelt hierzu die Spannung beginnend vom Maximalwert. Während dieser Regelzeit (siehe schraffierte Fläche) wird die LED mit viel zu hoher Spannung versort. Dies kann im Extremfall zur Zerstörung der LED führen. Daher gilt: ein stromgeregeltes Netzteil ist am Netzeingang zu schalten.